Story
Normalmenschen und Mutanten, ein Konzept das viele nur aus Comics, Büchern und Videospielen kennen. Im Jahr 2056 ist dies jedoch zu etwas viel realerem geworden als sich die Menschheit es je hätte vorstellen können. Anders als wir es nun von den Geschichten gewohnt sind leben diese verschiedenen Arten von Menschen relativ friendlich; die meisten machen keinen Unterschied untereinander und verhalten sich weiterhin weitestgehend normal. Neon Seoul stellt mit seiner hohen Bevölkerungsdichte eine Metropole für eine Mischung zwischen Bürgern und Mutanten dar. Arbeitgeber stellen nach ihrem Belieben und ihren Präferenzen ein; manchmal erscheinen Mutanten geeigneter, manchmal Normalbürger. Auch die Unterschiede sind nicht immer einfach zu erkennen; subtil und teilweise versteckt verhalten sich die meisten Mutanten kaum anders als der Rest der Stadt. Die Wenigen, die aus diesem Raster herausbrechen wollen und eine Laufbahn als Kriminelle mit Hilfe ihrer Kräfte einschlagen wollen, werden meist schnell von der weiterentwickelten Polizeikraft gestoppt bevor es zu enormen Schäden kommen kann. Nicht nur die Menschheit hat sich allerdings verändert; auch Technologie und das Alltagsleben erfuhren eine starke Entwicklung. Von Hoverboards zu Hologrammen kann man in Großstädten die innovativsten Geräte entdecken-- und die meisten sogar zu einem aufbringbaren Preis erwerben. Auch wenn Arbeitslosigkeit und Ausbildung weiterhin große Begriffe des Arbeitsmarktes sind, so ist dieser immernoch breitgefächert genug um den meisten einen Arbeitsplatz zu bieten und die Rate an Arbeitslosen kaum höher als im frühen 21sten Jahrhundert zu halten. Die Zufriedenheit der Menschen hat sich trotz ihrem Wandel nicht großartig verändert; sie arbeiten, sie folgen Hobbies, sie leben. Auch wenn sich um sie herum alles zu ändern scheint, so gibt es immernoch Dinge, die gleich bleiben wollen.
Team
Facts
#Real Life/Fantasy RPG
#Team: Taeil Kye, Otis Trem, Ace Vasquez
#Einschränkungen bezüglich der Kräfte gibt es kaum welche, solange der Charakter nicht OP, dh. overpowered ist
#Solltet ihr euch nicht sicher sein, so könnt ihr jederzeit einen Admin kontaktieren.
Newsflash Steckbriefe dürfen erstellt und im Inplay darf gepostet werden! [Stand 26.11.2015]
Forum befindet sich noch im Aufbau [Stand 25.11.2015]


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 RPG-Regeln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wächter
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: RPG-Regeln   Mi Nov 25 2015, 17:07

Mindestpostlänge & Regelungen

Unsere Mindestpostlänge liegt bei 150 Wörtern, was wirklich zu schaffen ist. Mehr ist natürlich immer gern gesehen und auch erwünscht, denn seien wir ehrlich, es macht mehr Spaß wenn man auch Posts hat, auf die man eingehen kann. Trotzdem sollte sich niemand unter Druck gesetzt fühlen.
Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung. Das heißt, dass die Charaktere gleichzeitig an verschiedenen Orten sein können. Im Inplay, Nebenplay, Chatplay wird unabhängig voneinander geschrieben, außerdem kann im Nebenplay und im Chatplay auch in einer anderen Zeit/Ort geschrieben werden.
Es wird in der 1. oder 3. Person Singular geschrieben.
Also entweder Ich sah mir die verwelkte Tulpe an. oder Er pflückte ein paar Blumen. Außerdem wird im Präteritum geschrieben.
Wörtliche Rede wird "fett und in Anführungszeichen.", Gedanken kursiv und wahlweise in "Anführungszeichen" dargestellt. Eine Farbexplosion ist nicht gestattet, d.h. die Farben, die ihr benutzt, um eure wörtliche Rede/die Gedanken zu kennzeichnen, sollte nicht zu stechend und demnach lesbar sein.
Doppelposting ist verboten, sollte es jedoch unumgänglich sein so kann auch das Team nichts dagegen sagen. Ansonsten, nutzt die Edit-Funktion.
Achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung.

Posting allgemein

Nutzerwissen ist nicht Charakterwissen. Nur weil ihr wisst, was euer Gegenüber vor hat, kann euer Charakter es nicht wissen - Außer er kann Gedanken lesen.
Euer Charakter kann zwar ein Badass sein, doch übertreibt nicht. Außerdem hat jeder Schwächen. Ist jemand gefühlskalt ist das schön und gut, doch ist es für euren Postpartner einfach nur lästig, solltet ihr nichts tun außer euren Charakter die kalte Schulter zeigen zu lassen - Denn dann fragt man sich, warum ihr überhaupt postet. Außerdem kann eine 12-Jährige einen 21-Jährigen nur unter den seltensten Umständen mit ihren Kung-Fu-Künsten überwältigen. Kräfte kann jeder haben, klar, aber OP zu sein ist nur selten wirklich realistisch. Schwächen hat jeder. Der eine ist besser als der andere, doch ein "Ist der/die beste in-" wollen wir im Steckbrief und im RPG nicht sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://destiny-rpg.forumieren.com
 
RPG-Regeln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Netiquette & weitere Regeln für das Forum
» Regeln des Wettbewerbs
» die Regeln einhalten ?
» Regeln in Panem
» Die RPG - Regeln

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Basics :: regeln-
Gehe zu: